Arbeiten bei Access

Simulations- und Prozessingenieur, IT Spezialist (m/w/d)

Access e.V. wird in der Region Cottbus einen neuen Standort aufbauen und sucht dafür neue Kolleg*innen. Wir möchten uns in Brandenburg als langfristiger Entwicklungspartner von Rolls-Royce Deutschland etablieren und in das CHESCO (Center For Hybrid Electric Systems Cottbus) integrieren.

Access e.V. ist ein gemeinnütziges, unabhängiges Forschungsinstitut. Access ist Mitglied der Zuse-Gemeinschaft. 60 Ingenieure und Wissenschaftler arbeiten sowohl grundlagenorientiert als auch industrienah an Fragestellungen rund um das Urformen von metallischen Werkstoffen. Im Zentrum stehen Gießprozesse aber auch additive Fertigungsverfahren oder schmelzbehaftete Fügetechniken werden untersucht.

Access Brandenburg wird gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland und der BTU Cottbus-Senftenberg in Forschungsprojekten an der Beschleunigung der Prototypenentwicklung arbeiten. Hierzu liegt der Fokus von Access Brandenburg zum einen auf der schnellen und exakten Defektvorhersage durch simulationsbasierte Ansätze zur Reduzierung der Entwicklungszyklen. Zum anderen wird die Prozessbeschleunigung der Feingussroute durch Additive Verfahren im Bereich der Modell- und Formherstellung untersucht. Die gießtechnische Umsetzung wird im TechCenter am Standort Aachen umgesetzt. Für dieses Vorhaben suchen wir neue Kolleg*innen die gemeinsam die Prototypenentwicklung der Zukunft beschleunigen wollen!

Die nachfolgenden Stellen möchten wir zeitnah mit kompetenten und motivierten Leuten besetzten. Grundlegende Kenntnisse im Projekt- und Qualitätsmanagement sind für alle Stellen Voraussetzung. Weiterführende Kenntnisse in den Bereichen sind wünschenswert. Kompetenzen und Aufgaben können zwischen den nachfolgend beschriebenen Stellen ausgetauscht werden abhängig von den Kompetenzen der Bewerber*innen.

Konstrukteur (m/w/d)

Kompetenzen:

  • Erfahrungen in der gießgerechten Konstruktion
  • Sicherer Umgang mit Siemens NX oder vergleichbarer Software.
  • Gerne mit Simulationskompetenz oder Interesse sich in Gieß-Simulation einzuarbeiten
  • Grundlegende Kenntnisse in den Fertigungsverfahren Schmieden, Sintern, Additive Fertigung

Aufgaben:

  • Anpassung von Kundengeometrien für den Gießprozess. Hierzu zählt die gießgerechte Auslegung von Anguss- und Speisersystemen zu Fertigung hochkomplexer integrierter Gussbauteile. Das Bauteilspektrum deckt Hybrid elektrische Antriebe ab und soll zukünftig erweitert werden.
  • Konstruktion von Versuchsgeometrien und Demonstratorbauteilen für die vier Fertigungsverfahren Gießen, Schmieden, Sintern, Additive Fertigung
  • Bauteilbezogene Gießsimulation der eigens erstellten CAD Daten
  • Beratung der RRD Konstrukteure bei der Bauteilauslegung zur gießgerechten Herstellung.

Gussingenieur (m/w/d)

Kompetenzen:

  • Umfassende Kenntnisse der Gießereitechnik, vorzugsweise Erfahrung im Feinguss und mit Bezug zur Luftfahrt.
  • Werkstoffkompetenz im Bereich Keramik
  • Erfahrung in Prozesssimulation

Aufgaben:

  • Einsatz von „FastMake“-Technologien zur Beschleunigung der Feingussroute für die Verfahren Schleuderguss, Schwerkraftguss, gerichtete Erstarrung und zukünftig Niederdruckguss. Hierzu zählt die Implementierung neuester Modellwerkstoffe zur Herstellung luftfahrtkonformer Feingussmodelle.
  • Technologiescreening und -entwicklung von gedruckten keramischen Formschalen mit führenden Anlagenherstellern der Branche.
  • Durchführung von Gießprozesssimulationen
  • Prozessvergleich in Kooperation mit der BTU über Guss, Schmieden, Sintern, Additiv anhand von Demonstratorbauteilen von RRD.

Simulationsingenieur (m/w/d) metallurgische Prozesse

Kompetenzen:

  • Erfahrung in FE-, CFD- oder Werkstoff-Simulation. Erfahrung in der Gießereitechnik, vorzugsweise im Feinguss. Erfahrung mit Simulationstools wie MAGMA, Star-CCM+, ProCAST, Abaqus.
  • Sicherer Umgang mit den Betriebssystemen Linux und Windows und Grundlagen in den Skriptsprachen Python, bash/csh
  • Erfahrung in der Simulation metallurgischer Prozesse und Kenntnisse in Erstarrungsphysik

Aufgaben:

  • Verbesserung der Datenlage für Materialien, Randbedingungen, Wärmeübergänge
  • Standardisierung von Simulationsabläufen für einen verbesserten/beschleunigten Workflow und konstant zuverlässige Ergebnisse.
  • Vergleich Simulationsdaten mit Gussergebnissen (Röntgen, Schnitte, Schliffbilder)
  • Prototypenentwicklung durch aussagekräftige Simulationsergebnisse vorantreiben und beschleunigen

Ingenieur (m/w/d) Additive Fertigung

Kompetenzen:

  • Umfassende Kenntnisse in der Additiven Fertigung
  • Praktische Erfahrung im 3D Druck
  • Erfahrung in der Konstruktion und der Aufbereitung von CAD Daten für den 3D Druck

Aufgaben:

  • Simulation von Additiver Fertigung mittels Star-CCM+ und Simufact mit dem Schwerpunkt auf Metalldruck (Bauteile), Wachs/Kunststoffdruck (Modelle) und Keramikdruck (Formschalen)
  • Verzug bei gedruckten Modelle, Formschalen und Bauteilen vorhersagen
  • Prozessroutenvergleich mit der BTU über Guss, Schmieden, Sintern, Additiv anhand von Demonstrartorbauteilen von RRD.
  • Herstellung additiv gefertigter Modelle und Formschalen mit Zulieferern und mittelfristig auf eigenen Anlagen
  • Kompetenzen in der Additiven Fertigung langfristig bei Access etablieren und weitere Forschungsfelder eröffnen.

Ingenieur (m/w/d) Umformtechnik

Kompetenzen

  • Kenntnisse in der Umformtechnik und Simulationskompetenz im Umformen.
  • Erfahrung mit Simulationstools wie Simufact, FORGE, Abaqus, …

Aufgaben:

  • Prozesssimulation für das Fertigungsverfahren Umformen
  • Prozessroutenvergleich mit der BTU über Guss, Schmieden, Sintern, Additiv anhand von Demonstratorbauteilen von RRD
  • Kompetenzen in der Umformtechnik langfristig bei Access etablieren und weitere Forschungsfelder eröffnen. Der Fokus liegt auf der digitalen Abbildung der Umformprozesse.

IT Spezialist (m/w/d) Simulationsplattform

Kompetenzen:

  • Systemadministration Windows/Linux
  • Netzwerkinfrastruktur (DNS, DHCP, VPN, etc.)
  • Batchsysteme (z.B. PBS)
  • Grid-Computing (HTCondor)

Aufgaben:

  • Aufbau, Wartung und Weiterentwicklung der Werkstoffsimulationsplattform „AixViPMaP“
  • Installation und Integration von Simulationsanwendungen
  • Pflege und Dokumentation der standortübergreifenden IT-Infrastruktur
  • Technische Unterstützung

Wir bieten:

Spannende Aufgaben in einem industrienahen Forschungsumfeld mit direktem Kontakt zur Luftfahrtindustrie.

Mitgestaltung beim Aufbau eines neuen Standortes in Cottbus.

Die Stellen sind ab sofort zu besetzen und es handelt sich um Vollzeitstellen.

Eine Möglichkeit der Promotion ist gegeben

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung an welcome@access-technology.de.

Bei Fragen steht Ihnen Herr Hendrik Holling gern zur Verfügung.

Tel.: +49 241 8098000

Mail: welcome@access-technology.de

Anprechpartner.

Share

Informier dein Netzwerk über Herausforderungen bei Access